Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Dringende Mitteilung aus dem Polizeipräsidium Oberbayern

Die Straftaten im Deliktsbereich "Callcenter Betrug" nehmen seit Jahren kontinuierlich zu. Seniorinnen und Senioren werden teilweise in Höhe ihres gesamten Vermögens geschädigt. Oft bleiben erhebliche Einschränkungen in der weiteren Lebensgeschichte der Opfer die Folge. Das Phänomen zerstört teilweise ganze Existenzen älterer Menschen.
Das Polizeipräsidium hat als Reaktion auf die zunehmenden Fallzahlen eine Kampagne entwickelt, durch die der Aufklärungsgrad potentieller Opfer weiter vorangetrieben werden soll. Neben umfangreicher Berichterstattung in den Zeitungen werden auch Interviews mit Ermittlern in Hörfunk und Fernsehen durchgeführt. Die Polizei empfiehlt als zentrale Botschaft einen Merkzettel mit den Worten "LEG` AUF" neben dem Telefon zu positionieren. Denn viele Opfer berichten davon, bereits von der Betrugsmasche gehört zu haben, jedoch erinnerten sie sich im Moment des Anrufes nicht daran.

Im Hinblick auf die bevorstehenden Corona-Impfungen wird darauf hingewiesen, dass keinerlei telefonische Impftermine mit "Vorabkasse" vereinbart werden. Also passen Sie auch in diesen Fällen gut auf und informieren Sie die Polizei unter der Telefonnummer 110.